"So klingt Opernglück!"

"Beat Ryser Firmin nützt die ganze Breite des Saals und des frühen Verdi genüsslich aus.

...er gibt den Orchester-Soli Raum zur Entfaltung und vor allem atmet er mit dem Chor und den Solisten. Diese stehen vor Ihm und sehen den Dirigenten nur auf dem Monitor, Trotzdem klappen die Einsätze präzise. Auf der Empore glänzen sämtliche Register des sorgsam einstudierten Chors. Das Spektrum reicht vom kaum wahrnehmbaren Hauch bis hin zu elementarer Wucht."

"Die Weltklasseleistung der Sopranistin Corinne Angela Sutter setzte dem Ausnahmeabend die Krone auf; Sekunden nach dem Schlussakkord stand der ganze Saal."

PETER König, Bieler Tagblatt, 6.5.2019  NABUCCO, Giuseppe Verdi       Konzertchor Biel Seeland, Solisten, Sinfonie Orchester Biel Solothurn

 

 

"Von Beginn der Ouvertüre an schlug Beat Ryser Firmin einen beschwingten und oft fast tänzerischen Ton an. Orchester wie Chor folgten dieser Gestik und dieser Werkauffassung mit grosser Aufmerksamkeit. So hatten die Einsätze der rund 100 Sängerinnen und Sänger keine Schwere, sondern fielen durch Durchsichtigkeit und  Plastizität auf."

"...der Chor hielt die zügigen Tempi mit und auch die fugierten Teile hatten Leichtigkeit und nichts von akademischer Steifheit."

"...auch der Klang des Orchesters entsprach stilistisch dem heutigen Verständnis barocker Musik und Aufführungspraxis."

"Das Solistentrio war hervorragend besetzt und liess kaum Wünsche offen."

 DANIEL ANDRES, Bieler Tagblatt 10.3.2015   Händel Alexander's Feast     Konzertchor Biel Seeland, Sinf. Orchester Biel Solothurn, Solisten

 

"...Lob gebührt auf klanglicher Seite aber jedenfalls dem kompakt aufspielenden, bläser- und perkussionsgesättigten Orchester, das von Beat Ryser Firmin durch die spanisch angehauchte Komposition vom Mitch Leigh geführt wird. Nicht zuletzt dank der musikalisch vermittelten Lockerheit legt das Stück trotz des ernsten Hintergrunds ein eindrückliches Plädoyer für Vorstellungskraft und Selbstachtung ab."

DANIEL ALLENBACH, Bieler Tagblatt 15.12.2014   Man of la Mancha   Theater Orchester Biel Solothurn

"...ist es Beat Ryser und allen Mitwirkenden gelungen, die Idee dieser Oper optimal zu realisieren."

"Der Chor war ebenfalls hervorragend vorbereitet und da ist am Chorklang, sowohl gesamthaft wie auch in den einzelnen Registern kaum etwas auszusetzen. Die hoch motivierten Sängerinnen und Sänger zeigten Dramatik und Einfühlung, Genauigkeit und eine sehr gute französische Diktion."

Bieler Tagblatt 23.1.2007    Gluck  ORPHEE ET EURIDICE    Konzertchor Biel Seeland, Sinfonie Orchester Biel, Solisten

"En Effet, le choeur etait tout à fait à la hauteur."

"La direction de Beat Ryser est précise. Il donne le caractère adéquat."

"Orphée et Euridice est une superproduction que le Konzertchor Biel Seeland, les trois danseurs, les trois solistes et l'orchestre symponique et son chef d'orchestre Beat Ryser ont menée à bien."

TAMARA ZEHNDER  Journal du Jura 23.1.2007    Gluck  ORPHEE ET EURIDICE

"Musikalischer Rädelsführer war Beat Ryser - im spannenden Spiel voller komischer Tragik, krimineller Absurdität und schaurig theatralischer Musikalität."

Emmentaler 15.11.2008   Cabaret Tingel Tangel an den Krimitagen Burgdorf

"Akkustisch-kulinarischer Schmaus in der Oberstadt. Tingel Tangel betörte sämtliche Sinne."

Burgdorfer Taglatt 17.3.2010    Cabaret Tingel Tangel in der spanischen Weinhalle Burgdorf

"Solche Konzerte mögen sie uns noch viele anbieten! Jedes Jahr haben sie eine neue Ueberraschung parat."

VERENA MEIER   Unter Emmentaler 26.6.2013   "Tanz mit mir" Kirchenchor Melchnau und Duo Furler Ryser

"Differenziertes Orchester, solider Chor, überlegener Dirigent: Die Aufführung hat überzeugt."

"Die Bekanntschaft mit beiden aufgeführten Raritäten war für die Zuhörer eine schöne Erfahrung und rief verdientermassen viel Beifall hervor."

DANIEL ANDRES  Bieler Tagblatt 1.4.2014   Fanny Hensel, HIOB & Louis Spohr DIE LETZEN DINGE 

                                                                             Konzertchor Biel Seeland, Sinfonie Orchester Biel Solothurn, Solisten

"Es bedarf schon der Agilität eines Dirigenten wie Beat Ryser Firmin, um der grossangelegten hedonistischen Klangwelt Rossinis den Bedarf an Leben einzuhauchen. Mit tänzerischem Schwung spornt er den Grossapparat Orchester, Chor und Solisten eine Stunde lang zu Höhenflügen an."

"Mehr Ungehörtes oder Unerhörtes würde man sich in der Chorlandschaft wünschen, vor allem, wenn so ein flexibler Dirigent wie Ryser Firmin das Zepter in der Hand hält."

ANDREAS ZURBRIGGEN  Bieler Tagblatt 22.1.2013   Mozart  THAMOS CHöRE & Rossini STABAT MATER

                                                                                             Konzertchor Biel Seeland, Sinfonie Orchester Biel, Solisten

"Erfreulich war immer das aufmerksame Mitgehen der Sängerinnen und Sänger. das steige Bemühen, wodurch doch eine plastische und dynamisch reich differenzierte Aufführung entstand. Beat Ryser Firmin wirkte sehr belebend auf den Chor und dieser ging auch - wie übrigens das Bieler Sinfonie Orchester - mit Elan und sichtlichem Engagement auf die Absichten des Dirigenten ein."

DANIEL ANDRES  Bieler Tagblatt 13.3.2012    Beethoven C-DUR MESSE, MEERESSTILLE UND GLUECKLICHE FAHRT, AH, PERFIDO! CHORFANTASIE  Konzertchor Biel Seeland, Sinfonie Orchester Biel, Solisten

Schnell wurde klar, dass Beat Ryser Firmin nicht bloss ein erfahrener Chorleiter ist, sondern ein absoluter Vollblutmusiker."

"...der Funke ist übergesprungen."

Bieler Tagblatt 10.3.2011   concert romantique avec Konzertchor Biel Seeland

"Beat Ryser Firmin, der Konzertchor Biel Seeland und das Sinfonie Orchester Biel, boten vor nahezu vollem Saal im Kongresshaus eine leicht gekürzte, spannende und kontrastreiche Wiedergabe, die sich an historischer Aufführungspraxis orientierte. Das war bereits in der festlichen und konzertanten Ouvertüre feststellbar und zog sich durch die ganze Aufführung."

"Der Chor war dadurch in prägnanten Rhytmen in bewegten Tempi  ziemlich gefordert, überraschte jedoch durch eine offenbar gründliche Vorbereitung und eine durchwegs hocherfreuliche Leistung."

"Beat Ryser Firmin ist nicht bloss ein Chorleiter, der straff die Zügel in Händen hält, er hat genug Erfahrung auch in der Oper und als Orchesterleiter, dass er die Aufführung in allen Bereichen flexibel gestalten kann. Im gelang eine höchst beachtenswerte, schöne und spannende Interpretation."

DANIEL ANDRES, Bieler Tagblatt 9.2.2010   Händel  Samson